Internationale Freiwilligendienste fur unterschiedliche Lebensphasen

IFL

IFL (internationaler Freiwilligendienst): Neue Formen des freiwilligen Engagements für alle Altersgruppen.

Internationale Freiwilligendienste

Ziele des IFL: Gesellschaft Impulse geben, Menschen mobilisieren, Solidarität und Zivilcourage zu einer Selbstverständlichkeit machen.

generationsübergreifend Freiwilligendienst für Ältere / Senioren

generationsübergreifend Ausrichtung: wo in den üblichen Formen der Freiwilligendienst die Altersgruppen für gewöhnlich unter sich bleiben und stets die junge Generation überwiegt, steht dieser Dienst Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen offen.

Ausland freiwillig Arbeiten / freiwilliges Engagement

Die Freiwilligen können sich weltweit (derzeit in 28 Ländern) engagieren – ob für Frieden und Menschenrechte, für Gesundheit, Kultur und Bildung, für soziale Gerechtigkeit, Integration oder den Schutz der Natur.

Sabbatjahr, Sabbatical

Wer sich für ein konkretes Projekt interessiert, sollte sich mit den entsendenden Organisationen selbst in Verbindung setzen, ebenso bei Fragen zur Finanzierung, zur Versicherung, zur Vor- und Nachbereitung etc. Bewerbungsunterlagen sollten einige Angaben zur Person (Alter, Ausbildung, Erfahrungen etc.), eine Beschreibung Ihrer Vorstellungen (Dauer des Dienstes, Tätigkeitsfeld, Land etc.) sowie ein kurzes Motivationsschreiben enthalten.

nph deutschland e.V. - nuestros pequeños hermanos

Kontakt:

nph deutschland e.V.  - Unsere kleinen Brüder und Schwestern e.V.
Tullastraße 66 • 76131 Karlsruhe
Tel.: 0721 /354 4017

Vol.Info@nph-deutschland.org
www.HilfeFuerWaisenkinder.de

 

Kurzbeschreibung:

nph deutschland e.V. hilft seit 1954 verwaisten und verlassenen Kindern in Lateinamerika und in der Karibik. Die Organisation sorgt für Unterkunft, Essen, Kleidung, medizinische Versorgung und Ausbildung in einer weltoffenen, christlich orientierten, familiären Umgebung, die auf bedingungsloser Annahme und Liebe der Kinder sowie Teilen, Zusammenarbeit und Verantwortung basiert. Unterstützt wird nph deutschland von einer weltweiten Gemeinschaft von Förderern, Mitarbeitern und Freiwilligen Helfern. Momentan leben rund 3400 Kinder und junge Erwachsene in den Kinderdörfern der Organisation.

Das zentrale Büro für Deutschland vermittelt Freiwillige MitarbeiterInnen für verschiedene Bereiche: Projektbüros, Patenschaftsbüros, Kinder- und Jugendbetreuung, Lehrkräfte an Schulen für unterschiedliche Fächer, Ausbildungsstätten, Krankenstationen, Bibliotheken und Therapieaufgaben für den medizinischen Bereich.

Länder:

Honduras, Haiti, Nicaragua, Guatemala, El Salvador, Mexico, Bolivien, Peru und in der Dominikanischen Republik.

Aufenthaltsdauer:

mindestens 12 Monate; Ausnahmen nur bei Fachkräften möglich

Anforderungen:

Freiwillige sollten bereit sein, während des Einsatzes mit den Kindern und Jugendlichen zusammenzuleben, ihren Alltag zu teilen, als AnsprechpartnerIn und Rollenmodell zur Verfügung zu stehen und das Leben im Kinderdorf mitzutragen. Erste Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Kindern, Geduld und Hingabe sind sehr von Vorteil.
Eine Altersobergrenze haben wir nicht. Ein Mindestalter von 21 Jahren ist in vielen Kinderdörfern vorgeschrieben. Einige Kinderdörfer stehen aber auch Freiwilligen ab 19 Jahren offen.
Die Bereitschaft, Spanisch vor der Ausreise zu erlernen, ist wesentlicher Bestandteil des und Faktor eines erfolgreichen Freiwilligendienstes.

Leistungen und Kosten:

Die Kinderdörfer kommen für Unterkunft und Verpflegung auf. Hinzu kommt ein kleines monatliches Taschengeld (ca. 50€) auf. Über nph deutschland sind Sie im Ausland kranken-, haftpflicht- und unfallversichert. Zudem übernehmen wir die Kosten für die Vorbereitungsseminare.
Reisekosten zum Einsatzort und zurück sind vom Freiwilligen selbst zu tragen. Möglichkeiten zur Kostenübernahme sind bei weltwärts oder IJFD geförderten Freiwilligen aber möglich.

Aktuelle Informationen zum Freiwilligendienst und unseren Tätigkeiten in Lateinamerika finden Sie hier!