Internationale Freiwilligendienste fur unterschiedliche Lebensphasen

IFL

IFL (internationaler Freiwilligendienst): Neue Formen des freiwilligen Engagements für alle Altersgruppen.

Internationale Freiwilligendienste

Ziele des IFL: Gesellschaft Impulse geben, Menschen mobilisieren, Solidarität und Zivilcourage zu einer Selbstverständlichkeit machen.

generationsübergreifend Freiwilligendienst für Ältere / Senioren

generationsübergreifend Ausrichtung: wo in den üblichen Formen der Freiwilligendienst die Altersgruppen für gewöhnlich unter sich bleiben und stets die junge Generation überwiegt, steht dieser Dienst Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen offen.

Ausland freiwillig Arbeiten / freiwilliges Engagement

Die Freiwilligen können sich weltweit (derzeit in 28 Ländern) engagieren – ob für Frieden und Menschenrechte, für Gesundheit, Kultur und Bildung, für soziale Gerechtigkeit, Integration oder den Schutz der Natur.

Sabbatjahr, Sabbatical

Wer sich für ein konkretes Projekt interessiert, sollte sich mit den entsendenden Organisationen selbst in Verbindung setzen, ebenso bei Fragen zur Finanzierung, zur Versicherung, zur Vor- und Nachbereitung etc. Bewerbungsunterlagen sollten einige Angaben zur Person (Alter, Ausbildung, Erfahrungen etc.), eine Beschreibung Ihrer Vorstellungen (Dauer des Dienstes, Tätigkeitsfeld, Land etc.) sowie ein kurzes Motivationsschreiben enthalten.

Anbieter

Organisationen die generationsübergreifende und altersunabhängige internationale Freiwilligendienste anbieten profitieren sowohl vom Engagement junger als auch von der Lebenserfahrung älterer Menschen. Freiwillige in unterschiedlichen Lebensphasen geben ihr Wissen im Ausland weiter, mit dem Ziel des interkulturellen und intergenerativen Lernens.
Die berufliche Qualifikation spielt bei diesen Einsätzen eine geminderte Rolle, vielmehr Wert gelegt wird auf eine gute körperliche Konstitution, Belastbarkeit und Flexibilität. Ein gewisses Maß an Fremdsprachenkenntnissen ist vorteilhaft.

Darüber hinaus existieren Möglichkeiten des internationalen Engagements in Projekten, bei denen die Partnerorganisationen auf den solidarischen Einsatz fachlich qualifizierter Freiwilliger setzen. Es handelt sich um Programme, die als „freiwilliger Expertendienst“ umschrieben werden können. Ärzte, Handwerker, Ingenieure oder andere erfahrene Freiwillige stellen ihr Fachwissen im Ausland zur Verfügung. Bestimmte berufliche Qualifikationen sind also für einige Entsendeorganisationen entscheidend für ein Engagement.


Folgende Organisationen bieten Freiwilligendienste ohne spezifische berufliche Voraussetzungen an:


Für die Vermittlung über die folgenden Organisationen sind eine passende Ausbildung und Berufserfahrung erforderlich: