Sudan
Internationale Freiwilligendienste fur unterschiedliche Lebensphasen

IFL

IFL (internationaler Freiwilligendienst): Neue Formen des freiwilligen Engagements für alle Altersgruppen.

Internationale Freiwilligendienste

Ziele des IFL: Gesellschaft Impulse geben, Menschen mobilisieren, Solidarität und Zivilcourage zu einer Selbstverständlichkeit machen.

generationsübergreifend Freiwilligendienst für Ältere / Senioren

generationsübergreifend Ausrichtung: wo in den üblichen Formen der Freiwilligendienst die Altersgruppen für gewöhnlich unter sich bleiben und stets die junge Generation überwiegt, steht dieser Dienst Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen offen.

Ausland freiwillig Arbeiten / freiwilliges Engagement

Die Freiwilligen können sich weltweit (derzeit in 28 Ländern) engagieren – ob für Frieden und Menschenrechte, für Gesundheit, Kultur und Bildung, für soziale Gerechtigkeit, Integration oder den Schutz der Natur.

Sabbatjahr, Sabbatical

Wer sich für ein konkretes Projekt interessiert, sollte sich mit den entsendenden Organisationen selbst in Verbindung setzen, ebenso bei Fragen zur Finanzierung, zur Versicherung, zur Vor- und Nachbereitung etc. Bewerbungsunterlagen sollten einige Angaben zur Person (Alter, Ausbildung, Erfahrungen etc.), eine Beschreibung Ihrer Vorstellungen (Dauer des Dienstes, Tätigkeitsfeld, Land etc.) sowie ein kurzes Motivationsschreiben enthalten.

Internationaler Bauorden

Kontakt:

Internationaler Bauorden
Schützenstr. 1 • 67061 Ludwigshafen
Tel.: (0621) 6355 4946
info@bauorden.de
www.bauorden.de

 

Kurzbeschreibung:

Die Aktivitäten des Bauorden sind im sozialen Bereich angesiedelt. Seine Hauptaufgabe sieht er darin, freiwillige Friedensdienste zu organisieren. Diese Dienste finden dort statt, wo es erwünscht, möglich und nützlich ist, praktische Mitarbeit an Bauprojekten und in Sozialdiensten zu leisten. Die ibo-Gemeinschaftsdienste geben Hilfe zur Selbsthilfe und wollen das Unvermögen zur Selbsthilfe überwinden helfen. Sie helfen die Trennung und Entfernung unter Menschen und Völkern zu überwinden und sehen keine Hindernisse in Staatsangehörigkeit, Religion, Weltanschauung und politischem System bei der Bewältigung ihrer Aufgaben. Der Internationale Bauorden hat in 15 europäischen und außereuropäischen Ländern autonome Organisationen, mit denen er hauptsächlich innerhalb Europas Baulager durchführt. Teilnehmen kann jeder, der physisch und psychisch in der Lage ist, manuell auf einer Baustelle zu arbeiten und in einer Gruppe Gleichgesinnter zu leben.

Länder:

Deutschland und Europa

Tätigkeitsfelder:

Bau und Renovierungsprojekte

Aufenthaltsdauer:

Die Bau-Einsätze finden meist in den Oster- und Sommerferien statt und dauern zwei bis vier Wochen.

Kosten:

Für die Vermittlung eines Projektplatzes ist eine Anmeldegebühr zu zahlen, die je nach Ausreiseland differiert. Die Teilnehmer organisieren und bezahlen ihre Reise selbst. Die Helfer des Bauordens arbeiten ohne Lohn oder Taschengeld. Die Kosten von Verpflegung, Unterkunft und Versicherungsschutz (Haftpflicht und Invalidität) in den Baucamps trägt der IBO.