Sudan
Internationale Freiwilligendienste fur unterschiedliche Lebensphasen

IFL

IFL (internationaler Freiwilligendienst): Neue Formen des freiwilligen Engagements für alle Altersgruppen.

Internationale Freiwilligendienste

Ziele des IFL: Gesellschaft Impulse geben, Menschen mobilisieren, Solidarität und Zivilcourage zu einer Selbstverständlichkeit machen.

generationsübergreifend Freiwilligendienst für Ältere / Senioren

generationsübergreifend Ausrichtung: wo in den üblichen Formen der Freiwilligendienst die Altersgruppen für gewöhnlich unter sich bleiben und stets die junge Generation überwiegt, steht dieser Dienst Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen offen.

Ausland freiwillig Arbeiten / freiwilliges Engagement

Die Freiwilligen können sich weltweit (derzeit in 28 Ländern) engagieren – ob für Frieden und Menschenrechte, für Gesundheit, Kultur und Bildung, für soziale Gerechtigkeit, Integration oder den Schutz der Natur.

Sabbatjahr, Sabbatical

Wer sich für ein konkretes Projekt interessiert, sollte sich mit den entsendenden Organisationen selbst in Verbindung setzen, ebenso bei Fragen zur Finanzierung, zur Versicherung, zur Vor- und Nachbereitung etc. Bewerbungsunterlagen sollten einige Angaben zur Person (Alter, Ausbildung, Erfahrungen etc.), eine Beschreibung Ihrer Vorstellungen (Dauer des Dienstes, Tätigkeitsfeld, Land etc.) sowie ein kurzes Motivationsschreiben enthalten.

Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten e.V.

Kontakt:

Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten e.V.
Fuchseckstraße 1 • 70188 Stuttgart
Tel.: 0711/ 649 02 63
info@ibg-workcamps.org
www.ibg-workcamps.org

 

Kurzbeschreibung:

IBG bietet in erster Linie internationale Workcamps an. Wie der Name Workcamp schon sagt, dreht sich alles um »work« (ein gemeinnütziges Arbeitsprojekt) und »camp« (das Zusammenleben in einer internationalen Gruppe). Die häufigste Campsprache ist Englisch. Die Workcamps finden hauptsächlich in den Sommermonaten statt, Angebote gibt es aber das gesamte Jahr über. In einigen Ländern bietet IBG mehrmonatige Projekte an (Mexiko, USA, Südkorea, Japan). Das Durchschnittsalter der Workcampteilnehmer liegt bei 20 Jahren.

Tipps für ältere Freiwillige und Hinweise zu speziellen Camps gibt es unter: http://www.ibg-workcamps.org/programm/workcamps-ab-30/

Länder:

Europa, Amerika, Asien

Tätigkeitsfelder:

Es werden Umwelt- und Naturschutzprojkete, Bau- und Renovierungprogramme und Aufgaben der sozialen Arbeit angeboten.

Aufenthaltsdauer:

Workcamps ab 2 Wochen, bis hin zu mehrmonatigen Aufenthalten von 3 bis 6 Monaten Dauer.

Kosten:

Die Kosten für die Anreise müssen selbst getragen werden. Die Anmeldegebühr beträgt 60 EUR für die Workcamps in Deutschland und 120 EUR in anderen Ländern. Unterkunft, Verpflegung sind frei (Ausnahmen in Entwicklungsländern).