Internationale Freiwilligendienste fur unterschiedliche Lebensphasen

IFL

IFL (internationaler Freiwilligendienst): Neue Formen des freiwilligen Engagements für alle Altersgruppen.

Internationale Freiwilligendienste

Ziele des IFL: Gesellschaft Impulse geben, Menschen mobilisieren, Solidarität und Zivilcourage zu einer Selbstverständlichkeit machen.

generationsübergreifend Freiwilligendienst für Ältere / Senioren

generationsübergreifend Ausrichtung: wo in den üblichen Formen der Freiwilligendienst die Altersgruppen für gewöhnlich unter sich bleiben und stets die junge Generation überwiegt, steht dieser Dienst Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen offen.

Ausland freiwillig Arbeiten / freiwilliges Engagement

Die Freiwilligen können sich weltweit (derzeit in 28 Ländern) engagieren – ob für Frieden und Menschenrechte, für Gesundheit, Kultur und Bildung, für soziale Gerechtigkeit, Integration oder den Schutz der Natur.

Sabbatjahr, Sabbatical

Wer sich für ein konkretes Projekt interessiert, sollte sich mit den entsendenden Organisationen selbst in Verbindung setzen, ebenso bei Fragen zur Finanzierung, zur Versicherung, zur Vor- und Nachbereitung etc. Bewerbungsunterlagen sollten einige Angaben zur Person (Alter, Ausbildung, Erfahrungen etc.), eine Beschreibung Ihrer Vorstellungen (Dauer des Dienstes, Tätigkeitsfeld, Land etc.) sowie ein kurzes Motivationsschreiben enthalten.

Humanitäre Hilfe e.V.

Kontakt:

Humanitäre Hilfe e.V.Klinikum Landsberg am Lech
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50 • 86899 Landsberg am Lech
Tel.: (08191) 333 1358
kontakt@humanitaere-hilfe-ev.de
www.humanitaere-hilfe-ev.de

 

Kurzbeschreibung:

Die Philosophie des Vereins ist der Transfer von medizinischen und pflegerischen "Know How" in seine Zielgebiete. Hinzu kommt materielle Unterstützung durch die Übergabe, ggf. Einbau und Schulung von Medizinprodukten und medizintechnischen Geräten. Weiterhin ist es das Bestreben des Vereins eine Förderung der schulischen Ausbildung des Nachwuchses (der Kinder) zu erhalten.

Länder:

Sri Lanka und Kamerun, Rumänien

Tätigkeitsfelder:

Für Humanitäre Hilfseinsätze werden Ärzte/Innen, Pflegekräfte, medizinisches Personal und Handwerker gesucht. Humanitäre Hilfe e.V. vermittelt auch Praktika und Famulaturen.

Aufenthaltsdauer: 

Ein Aufenthalt sollte mindestens drei Wochen dauern.

Kosten:

Von den TeilnehmerInnen wird erwartet, dass sie die anfallenden Kosten für den Hilfseinsatz selbst tragen.

Besonderes: 

Eine abgeschlossene Berufsausbildung und Grundkenntnisse der englischen Sprache werden für die Hilfseinsätze vorausgesetzt.