Internationale Freiwilligendienste fur unterschiedliche Lebensphasen

IFL

IFL (internationaler Freiwilligendienst): Neue Formen des freiwilligen Engagements für alle Altersgruppen.

Internationale Freiwilligendienste

Ziele des IFL: Gesellschaft Impulse geben, Menschen mobilisieren, Solidarität und Zivilcourage zu einer Selbstverständlichkeit machen.

generationsübergreifend Freiwilligendienst für Ältere / Senioren

generationsübergreifend Ausrichtung: wo in den üblichen Formen der Freiwilligendienst die Altersgruppen für gewöhnlich unter sich bleiben und stets die junge Generation überwiegt, steht dieser Dienst Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen offen.

Ausland freiwillig Arbeiten / freiwilliges Engagement

Die Freiwilligen können sich weltweit (derzeit in 28 Ländern) engagieren – ob für Frieden und Menschenrechte, für Gesundheit, Kultur und Bildung, für soziale Gerechtigkeit, Integration oder den Schutz der Natur.

Sabbatjahr, Sabbatical

Wer sich für ein konkretes Projekt interessiert, sollte sich mit den entsendenden Organisationen selbst in Verbindung setzen, ebenso bei Fragen zur Finanzierung, zur Versicherung, zur Vor- und Nachbereitung etc. Bewerbungsunterlagen sollten einige Angaben zur Person (Alter, Ausbildung, Erfahrungen etc.), eine Beschreibung Ihrer Vorstellungen (Dauer des Dienstes, Tätigkeitsfeld, Land etc.) sowie ein kurzes Motivationsschreiben enthalten.

Erfahrungsberichte

weltkarte-berichte Irland Litauen Rumänien Südafrika Bolivien Guatemala Kolumbien Peru USA Indien Israel Palästina

Asien

Donnerstag, 28. Januar 2010 Nepal Wolfram, 60, mit ICJA in Nepal, Arbeit im Waisenhaus

Ich war für 2 Monate (Februar und März 2008) in Nepal. Zu Beginn haben alle volunteers in einer zweiwöchigen Einführung bei der Partnerorganisation RCDP in Kathmandu die Sprache und mehr über Land und Leute kennengelernt. Die Einführung war super und beinhaltete zwei mehrtägige Ausflüge zu einem...


Dienstag, 19. Januar 2010 Israel Magdalena, 69, mit ASF in Israel, Arbeit mit Senioren

In der Zeit vom 1.3. 2009 habe ich für 3 Monate als Freiwillige mit dem „Mittelfristigen Dienst“ von Aktion Sühnezeichen in Haifa bei der Organisation „Irgun Olei Merkas Europa“ gearbeitet. Die Organisation ist ein Zusammenschluss mitteleuropäischer Einwanderer und existiert schon seit 1932. U.a....


Dienstag, 19. Januar 2010 Israel Anke, 51, mit ASF in Israel, Archivarbeit in Gedenkstätte für Holocaust und Heldentum

An diesem Wochenende, nachdem ich jetzt schon einen Monat meinen Freiwilligendienst im Archiv in Yad Vashem beendet habe und in meine Heimatstadt Hamburg zurückgekehrt bin, traf ich mich mit dem Fotografen von Aktion Sühnezeichen Hartmut Greyer, der mich während meines Dienstes in Yad Vashem...


Dienstag, 19. Januar 2010 Israel Sigrun, 65, mit ASF in Israel, Forschungsarbeit im Archiv

Ich bin pensionierte Lehrerin, 65 Jahre alt, habe von 1972 bis 2005 in Berlin Neukölln in einer Gesamtschule und später in einem Gymnasium Geschichte, Politische Weltkunde, Sozialkunde und Sport unterrichtet. Ich war 1965 aufgrund meiner Betroffenheit über den Nationalsozialismus und den Holocaust...


Mittwoch, 29. August 2007 Israel Anika, 34, mit ASF in Israel, Bildungsarbeit in Holocaust-Gedenkstätte und Altenarbeit

Yad Vashem wurde 1953 mit einem Knessetbeschluss als nationale Holocaustgedenkstätte gegründet. In Yad Vashem gibt es insgesamt ca. 500 Festangestellte. Ziele sind: Das Gedenken an die 6 Millionen ermordeten Juden und Jüdinnen, Erinnern an die Widerstandskämpfer und -kämpferinnen, Ehrung der...


Mittwoch, 29. August 2007 Israel Cornelie, 56, mit ASF in Israel, Tätigkeit in Holocaust-Gedenkstätte

Es begann alles ziemlich israelisch, wie man mir sagte. Noch im Januar war nicht klar, wohin ich kommen würde, da ASF noch keine Stelle für mich gefunden hatte. Aber mir wurde versichert, dass ich mir keine Sorgen machen solle, es werde sicher klappen. Also entschloss ich mich, den Flug zu buchen...


Mittwoch, 15. August 2007 Indien Jessica, 30, mit den Freunden der Erziehungskunst in Indien, Betreuung behinderter Menschen (II)

Dies ist der zweite Bericht über mein Leben in Sadhana Village, der Lebensgemeinschaft von Behinderten und Nichtbehinderten, in welcher ich nun seit 7 Monaten lebe.

Zur aktuellen Situation:

Es ist der Monat Mai in Indien, der statistisch die höchsten Temperaturen aufweist. Ganz gemächlich ist es...


Mittwoch, 15. August 2007 Indien Jessica, 30, mit den Freunden der Erziehungskunst in Indien, Betreuung behinderter Menschen (I)

Erst einmal grüße ich mit dem üblichen Gruß auf Hindi „NAMASTE“, was soviel heißt wie „ich grüße alle göttlichen Eigenschaften in dir“!

Mein Name ist Jessica und ich bin Anfang Oktober 2006 nach Indien geflogen, um ein Jahr in Sadhana Village in der Gemeinschaft mit geistig behinderten Erwachsenen...


Montag, 2. Juli 2007 Palästina Brigitta, 64, mit dem EED in Palästina, Menschenrechtsbeobachtung

Eigentlich widerstrebt es mir, Schauergeschichten nach Hause zu schicken. Es macht oft einen sensationslüsternen Eindruck, von dem ich mich ausdrücklich distanzieren möchte, aber es passieren hier nun einmal Dinge, bei denen ich einfach nicht schweigen kann und auch nicht sollte,...


Dienstag, 12. Juni 2007 Israel Renate, 42, mit Aktion Sühnezeichen in Israel, Pflege und Betreuung alter Menschen

Mein Einsatz in Israel begann mit einem dreitägigen Seminar im Beit BenJehuda in Jerusalem. Wir waren 8 Freiwillige im Alter zwischen 18 und 68 Jahren. In diesen ersten drei Tagen lernten wir uns bereits so gut kennen, dass der Abschied und die Abreise zu unseren verschiedenen Einsatzorten fast...


Zeige 1 bis 10 von 12

1

2

vor >