Israel
Internationale Freiwilligendienste fur unterschiedliche Lebensphasen

IFL

IFL (internationaler Freiwilligendienst): Neue Formen des freiwilligen Engagements für alle Altersgruppen.

Internationale Freiwilligendienste

Ziele des IFL: Gesellschaft Impulse geben, Menschen mobilisieren, Solidarität und Zivilcourage zu einer Selbstverständlichkeit machen.

generationsübergreifend Freiwilligendienst für Ältere / Senioren

generationsübergreifend Ausrichtung: wo in den üblichen Formen der Freiwilligendienst die Altersgruppen für gewöhnlich unter sich bleiben und stets die junge Generation überwiegt, steht dieser Dienst Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen offen.

Ausland freiwillig Arbeiten / freiwilliges Engagement

Die Freiwilligen können sich weltweit (derzeit in 28 Ländern) engagieren – ob für Frieden und Menschenrechte, für Gesundheit, Kultur und Bildung, für soziale Gerechtigkeit, Integration oder den Schutz der Natur.

Sabbatjahr, Sabbatical

Wer sich für ein konkretes Projekt interessiert, sollte sich mit den entsendenden Organisationen selbst in Verbindung setzen, ebenso bei Fragen zur Finanzierung, zur Versicherung, zur Vor- und Nachbereitung etc. Bewerbungsunterlagen sollten einige Angaben zur Person (Alter, Ausbildung, Erfahrungen etc.), eine Beschreibung Ihrer Vorstellungen (Dauer des Dienstes, Tätigkeitsfeld, Land etc.) sowie ein kurzes Motivationsschreiben enthalten.

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. (ASF)

Kontakt:

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V.
Auguststr. 80 • 10117 Berlin
Tel. (030)  28395-184
asf@asf-ev.de
www.asf-ev.de 

 

Kurzbeschreibung:

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste trägt seit 1958 im Rahmen von kurz- und langfristigen Freiwilligendiensten zu Frieden und Verständigung bei, setzt sich für Menschenrechte ein und sensibilisiert die Gesellschaft für die Auswirkungen der nationalsozialistischen Geschichte. Jährlich engagieren sich rund 180 Freiwillige in Sozialdiensten für Überlebende der Schoa, in Gedenkstätten, in Projekten mit Kindern und Jugendlichen mit psychischen und physischen Beeinträchtigungen, in Flüchtlings- und Obdachlosenprojekten sowie in der politischen Bildungsarbeit gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus. Zu den Schwerpunkten des Vereins gehören auch die Auseinandersetzung mit der Vermittlung der NS-Geschichte im Einwanderungsland Deutschland, u.a. mit dem preisgekrönten Projekt „Stadtteilmütter auf den Spuren der Geschichte“, sowie der Einsatz für vergessene NS-Opfergruppen.

Länder:

Israel, Polen, Tschechien, Großbritannien, USA, Russland, Deutschland, Ukraine, Belarus, Belgien, Niederlande, Norwegen, Frankreich

Tätigkeitsfelder:

Altenarbeit/-betreuung, Begleitung von Überlebenden des Holocaust, Historisch-politische Bildungsarbeit, Begleitung von Menschen mit Behinderung, Arbeit mit sozial benachteiligten Menschen

Aufenthaltsdauer:

12 Monate (1. September bis 31. August)

Kosten:

Die Kosten für einen FW-Dienst bei Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (Unterkunft, Verpflegung, Taschengeld, Reisekosten, Versicherungen, Visa, 4 Seminare im Laufe der Dienstzeit) werden von ASF mit Unterstützung der Projektpartner_innen getragen. Die Freiwilligen zahlen einen einmaligen Solidaritätsbeitrag von 990€ und bauen einen Patenkreis mit 15 Personen auf, die jeweils mindestens 15€ pro Monat spenden.