Internationale Freiwilligendienste fur unterschiedliche Lebensphasen

IFL

IFL (internationaler Freiwilligendienst): Neue Formen des freiwilligen Engagements für alle Altersgruppen.

Internationale Freiwilligendienste

Ziele des IFL: Gesellschaft Impulse geben, Menschen mobilisieren, Solidarität und Zivilcourage zu einer Selbstverständlichkeit machen.

generationsübergreifend Freiwilligendienst für Ältere / Senioren

generationsübergreifend Ausrichtung: wo in den üblichen Formen der Freiwilligendienst die Altersgruppen für gewöhnlich unter sich bleiben und stets die junge Generation überwiegt, steht dieser Dienst Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen offen.

Ausland freiwillig Arbeiten / freiwilliges Engagement

Die Freiwilligen können sich weltweit (derzeit in 28 Ländern) engagieren – ob für Frieden und Menschenrechte, für Gesundheit, Kultur und Bildung, für soziale Gerechtigkeit, Integration oder den Schutz der Natur.

Sabbatjahr, Sabbatical

Wer sich für ein konkretes Projekt interessiert, sollte sich mit den entsendenden Organisationen selbst in Verbindung setzen, ebenso bei Fragen zur Finanzierung, zur Versicherung, zur Vor- und Nachbereitung etc. Bewerbungsunterlagen sollten einige Angaben zur Person (Alter, Ausbildung, Erfahrungen etc.), eine Beschreibung Ihrer Vorstellungen (Dauer des Dienstes, Tätigkeitsfeld, Land etc.) sowie ein kurzes Motivationsschreiben enthalten.

Die Voraussetzungen

Vor der Entscheidung für ein Projekt und der Kontaktaufnahme mit einer Entsendeorganisation oder der Planung eines selbstorganisierten Auslandsaufenthaltes sollten sich Interessierte eines internationalen Freiwilligendienstes ihrer Motivation bewusst sein und begründen können, warum Sie als Freiwilliger im Ausland tätig sein möchten, was sie von Ihrem Einsatz erwarten und warum sie an bestimmten Aufgaben interessiert sind.

Wer eine geeignete Entsendeorganisation gefunden hat, sollte die Einsatzbedingungen gründlich recherchieren und mit den persönlichen Fähigkeiten und Interessen vergleichen. Bei der Bewerbung um eine Dienststelle erwarten entsendende Organisationen außerordentliche Flexibilität in der Anpassung an neue Situationen, Aufgeschlossenheit gegenüber fremden Kulturen sowie Freude und den Willen neue Erfahrungen zu sammeln.

Die Organisationen stellen je nach Projekt z.T. spezifische Anforderungen an die Freiwilligen. Ein gewisses Maß an Fremdsprachenkenntnissen ist sehr nützlich.
In einzelnen Fällen erfordert der Einsatzort besonderes Engagement oder psychische Stabilität.

Wer sich dafür entscheidet, einen Freiwilligendienst zu leisten, sollte sich auf eine Vorbereitungsphase einstellen, die durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Eine frühzeitige Bewerbung bei einer Entsendeorganisation oder die langfristige Planung eines selbst organisierten Freiwilligendienstes ist daher sinnvoll.